Latest books

Archives

Anatomie der menschlichen Destruktivität - download pdf or read online

By Erich Fromm

Show description

Read Online or Download Anatomie der menschlichen Destruktivität PDF

Best german_2 books

Download PDF by Peter Hien: Praktische Pneumologie, 2. Auflage

Der Band behandelt Grundlagen, Diagnostik und Therapie von Lungenerkrankungen. used to be ist medizinisch und ? konomisch sinnvoll? Wie l? sst sich die Kooperation zwischen ambulanter und station? rer Betreuung im Sinne des Patienten optimieren? Welche Werte m? ssen wie oft kontrolliert werden? Diese und andere Fragen beantwortet das Praxishandbuch knapp, klar und auf dem neuesten Stand von Diagnostik und Therapie.

Additional info for Anatomie der menschlichen Destruktivität

Sample text

Sein Aggressionstrieb dient dem Leben, Freuds Todestrieb ist der Diener des Todes. Freilich verliert dieser Unterschied seine Bedeutung größtenteils dadurch, daß Lorenz von den Veränderungen der ursprünglich defensiven und lebenserhaltenden Aggression spricht. Mit Hilfe komplizierter und oft fragwürdiger Konstruktionen soll die Annahme gestützt werden, daß sich die defensive Aggression beim Menschen in einen ständig strömenden und sich selbst verstärkenden Trieb umwandelt, der Umstände herbeizuführen sucht, welche die Entladung der Aggression erleichtern, oder daß es sogar zu einer Explosion kommt, wenn keine Reize gefunden oder geschaffen werden können.

Am Charakter dieser Feststellungen ändert sich nichts, wenn Lorenz . I I Wie dürftig das ist, was Lorenz über die Um-Orientierung der kämpferischen Begeisterung zu sagen hat, wird besonders deutlich, wenn man William James' klassische Abhandlung The Moral Equivalents 0/ War(191 I) liest. eine «humanistische Erziehung» fordert - das heißt eine Erziehung, die ein Optimum an gemeinsamen Idealen bietet, mit denen sich der einzelne identifizieren kann. Es war dies die auf den deutschen Gymnasien vor dem Ersten Weltkrieg übliche Art der Erziehung, doch waren wohl die meisten Lehrer an diesen «humanistischen Gymnasien» gerade durch ihre nationalistische und militaristische Haltung charakterisiert.

Sie sind die einzige echte Perversion. Sie zu verstehen, heißt nicht, sie zu verzeihen. Doch solange wir sie nicht verstehen, haben wir nicht die Möglichkeit zu beurteilen, wie sie einzudämmen sind und welche Faktoren die Tendenz haben, sie zu verstärken. Ein solches Verständnis ist in unserer heutigen Zeit besonders wichtig, in der das Gefühl für Destruktivität und Grausamkeit zusehends schwindet und die Nekrophilie, das Sichangezogenfühlen von allem, was tot, verfault, leblos und rein mechanisch ist, in immer stärkerem Maß zunimmt.

Download PDF sample

Rated 4.19 of 5 – based on 17 votes

Comments are closed.